Mandarine

CLEMENRUBI-CLEMENTINE

Eine sehr ertragreiche Sorte, die früh vermarktet wird. Ihre intensive rötlich-orange Farbe ist sehr ansprechend. Das Fruchtfleisch ist zart und hat einen guten, angenehm schmeckenden Saftanteil. Dank ihrer Frühreife ist keine Behandlung der Schale notwendig. Sie ist leicht zu schälen.

  • Erntezeit: vom 25. September bis zum 30. Oktober.

 

ORONULES-CLEMENTINE

Diese Sorte zeichnet sich durch die frühe Ernte aus. Die Früchte sind klein und haben eine ansprechende intensive rötliche Färbung bei Erreichung der natürlichen Reife. Sie ist leicht zu schälen, da die Schale weich ist und nur leicht haftet.

  • Erntezeit: vom 30. September bis zum 10. November.

 

BEATRIZ-CLEMENTINE

EEine sehr ertragreiche Sorte, die früh vermarktet wird. Der Baum ist groß, kräftig und wächst offen. Seine Blätter sind hellgrün und haben verschieden Größen. Die Früchte sind orange, klein bis mittelgroß, kugelförmig und leicht abgerundet. Außerdem ist diese Sorte leicht zu schälen und neigt kaum zur Trennung der Schale vom Fruchtfleisch.

  • Erntezeit: vom 10. Oktober bis zum 20. December.

 

LORETINA-CLEMENTINE

Die Merkmale dieser Sorte sind ihr intensives Orange, die Abwesenheit von Kernen und einem Fruchtfleisch. Ihre Schale ist dünn und haftet stark am Fruchtfleisch, was eine gute Konservierung ermöglicht und verhindert das die Schale sich vom Fruchtfleisch trennt. Sie reift ein oder zwei Wochen vor der Mandarine Marisol, außerdem übertrifft sie diese in Farbe, Erscheinung und innerer Qualität. Allerdings ist ihre Größe geringer. Die Loretina zeichnet sich durch eine sehr frühe Ernte, ihre kleine bis mittlere Größe und ihre Kugelform aus.

  • Erntezeit: vom 1. Oktober bis zum 20. November.

 

CLEMENPONS-CLEMENTINE

Diese Sorte zeichnet sich durch eine sehr frühe Ernte aus. Die Frucht ist identisch der Clementine aus Nules, kugelförmig, abgeflacht an den Polen und hat eine gute Größe. Sie lässt sich leicht schälen. Beim Zerdrücken der Schale erinnert der Duft leicht an Fenchel.

  • Erntezeit: vom 1. Oktober bis zum 25. November.

 

CLEMENTINE AUS NULES

Die Clemenules oder Clementine aus Nules, bietet eine orangefarbene Frucht guten Kalibers die sich leicht schält. Sie hat einen angemessenen Saftinhalt von bester Qualität, angemessene Menge an Zucker und Gesamtsäuren. Das Fruchtfleisch lässt kaum Überreste beim Essen. Sie wird früh geerntet aber zeitlich gestaffelt, abhängig, von wann sie geblüht hat.

  • Erntezeit: vom 1. November bis zum 25. Januar

 

HERNANDINA-CLEMENTINE

Es handelt sich um eine Sorte mittleren Kalibers, ihre Form ist abgeflacht und ihre Farbe ein intensives Orange. Der Unterteil der Frucht bleibt grünlich und ihre feine Haut ist einfach zu schälen. Ihr Fruchtfleisch ist saftig und von bester Qualität. Der Saftanteil erreicht 50%.

  • *Erntezeit: vom 1. Januar bis zum 15. Februar

 

FORTUNA-MANDARINE

Es ist eine spät reifende Sorte: Sie kann ab März geerntet werden, allerdings nur, wenn sie fast komplett gereift ist, anderenfalls ist die Frucht zu sauer.

Es handelt sich um eine Kreuzung, die eine gute Größe erreicht und ein anschauliches Orange aufweist. Sie hat einen hohen Anteil an Saft, der leicht säuerlich schmeckt. Die Schale haftet stark am Fruchtfleisch und lässt sich nur schwer abtrennen.

  • Erntezeit: vom 25. Februar bis zum 30. April.

 

CLEMENVILLA-MANDARINE

Diese Sorte ist eine Kreuzung. Die Frucht ist mittelgroß bis groß, hat eine sehr anschauliche rötlich-orange Farbe. Ihre Schale neigt nicht dazu sich vom Fruchtfleisch zu trennen. Sie ist kugelförmig, leicht abgeflacht. Ihre Schale ist zäh, dünn und glänzend, haftet stark am Fruchtfleisch, was das Schälen erschwert.

  • Erntezeit: vom 1. Dezember bis zum 5. Februar.